Ziel der Ersten Studie zur Konfirmandenarbeit (2007/08) war es, erstmals ein empirisches Gesamtbild der Praxis der Konfirmandenarbeit aus Sicht der Mitarbeitenden und der Jugendlichen bereitzustellen – im bundesweiten ebenso wie im internationalen Kontext. Die Befragung aller Akteurinnen und Akteure im Handlungsfeld „Konfirmandenarbeit“ (Konfirmandinnen und Konfirmanden, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende, Pfarrerinnen und Pfarrer) gewährleistete einen multiperspektivischen Zugang zum Forschungsfeld.